eeks sticky Elbe-Elster MVZ GmbH

 

Willkommen zur
Kreißsaal­führung

im Elbe-Elster Klinikum Herzberg


Mit uns beginnt die Reise ins Leben

Die Geburtshilfe im Krankenhaus Herzberg bietet eine qualifizierte individuelle Geburtsbegleitung, eine familienorientierte Versorgung im Wochenbett sowie – wenn notwendig – eine kompetente Behandlung bei Erkrankungen in der Schwangerschaft. Neben medizinischer Professionalität ist uns eine zugewandte Atmosphäre während der Geburt wichtig: Unsere drei Kreißsäle strahlen Geborgenheit aus. Sie werden hier von hoch qualifiziertem Personal betreut und bei Bedarf mit moderner Medizintechnik versorgt. Neben dem Kreißsaal liegt der Operationsbereich, Frauen- und Kinderärzte sind jederzeit zur Stelle. Wichtig ist uns immer, dass Sie die Geburt nach Möglichkeit als Beginn und Bereicherung Ihrer Familie erleben. Wir bieten Ihnen und Ihrem Partner dafür eine individuelle Geburtsgestaltung.

Kreißsaalführung im Elbe Elster Klinikum

Ein professionelles Team

Die Geburt selbst wird so individuell und familienorientiert wie möglich gestaltet. Unser professionelles Team begleitet Sie dabei während der gesamten Geburtszeit. Einfühlsam und geduldig unterstützen die Hebammen die Geburt des neuen Erdenbürgers. Ein Frauenarzt ist während der Geburt anwesend und auch ein Kinderarzt ist zur Stelle, falls dies erforderlich wird. Darüber hinaus stehen Kinderkrankenschwestern, Narkoseärzte sowie OP-Schwestern für den Fall der Fälle bereit.


Vorstellung Kreißsaal – jeder Saal eine andere Philosophie

Die Geburt wird in Herzberg als Beginn und Bereicherung der Familie gelebt. Das eigens entwickelte Farb- und Lichtkonzept sorgt für eine angenehme Stimmung in den drei Kreißsälen, die individuelle Möglichkeiten der Entbindung bieten. Der ansprechende Wartebereich, der großzügige Empfangstresen, das Entspannungsbad und die Teeküche runden das zeitgemäße Raumkonzept ab. Unsere drei Kreißsäle sind individuell unterschiedlich eingerichtet. In jedem Kreißsaal finden Sie jedoch das klassische Entbindungsbett neben anderen Möglichkeiten der Geburtsposition.

Saal I

Im ersten Kreißsaal haben Sie während der Geburt viele Bewegungsmöglichkeiten. Die moderne Geburtslandschaft erlaubt verschiedene Gebärhaltungen. Wichtig ist, dass Sie sich während der Entbindung wohl fühlen.

Saal II

Im zweiten Kreißsaal befindet sich eine Entbindungswanne, die eine Unterwassergeburt ermöglicht. Die Entbindungswanne ist speziell auf die Bedürfnisse während der Geburt abgestimmt und entspricht den Anforderungen der Geburtshelfer.

Saal III

Im dritten Kreißsaal sorgt der Gebärhocker dafür, dass die Geburt des neuen kleinen Erdenbürgers auch im Sitzen erfolgen kann. Einige Frauen finden die aufrechte Position bei der Geburt als sehr angenehm.


Vorbereitung vor der Aufnahme

Wir möchten Ihnen so viele Informationen wie möglich und damit Sicherheit geben – gleichzeitig ist es uns aber überaus wichtig, persönlich mit Ihnen zu sprechen. Deswegen sollten Sie rechtzeitig vor der Geburt Kontakt mit uns aufnehmen.

Ab der 36. SSW können Sie sich bei uns melden und wir planen gemeinsam mit Ihnen die Geburt. Wir führen dann auch einen Ultraschall durch. Auf Wunsch ist auch ein 3D-Ultraschall möglich, bei dem Sie einen plastischen Eindruck von Ihrem Kind bereits vor der Geburt erhalten. Setzen die Wehen ein, sollten Sie ins Krankenhaus fahren.

Bitte nehmen Sie mit:

  • gepackte Tasche inkl. eigener Geburtsurkunde
  • Personalausweis, ggf. Vaterschaftsanerkennung
  • Bescheinigungen zum Familienstand

Wenn möglich, können Sie das Krankenhaus auch bereits telefonisch vorinformieren.

Die Telefonnummer des Kreißsaals in Herzberg ist: 03535 491-295.

Die Fahrtstrecke zum Krankenhaus sollten Sie bereits im Vorfeld festlegen, um dann ohne Umwege schnell im Kreißsaal zu sein. Sie haben die Möglichkeit, mit Ihrem eigenen Pkw zu fahren oder, wenn medizinisch notwendig, sich mit einem Krankentransport ins Krankenhaus fahren zu lassen.


Geburtsplanung – Termine

Etwa drei Wochen vor der Geburt (zwischen der der 35. und 37. SSW) können Sie sich bei uns vorstellen, um alle relevanten medizinischen und organisatorischen Fragen zur Geburt zu klären.

Hier geht es insbesondere um folgende Punkte:

  • Ausfüllen aller Aufnahmedokumente
  • Besprechung der Geburtsvariante
  • Vorstellung der Wassergeburt
  • Umgang mit Ängsten und Geburtsschmerzen

Termin: nach Voranmeldung mittwochs von 8 bis 14 Uhr
Anmeldung unter der Telefonnummer 03535 491-295

Kreißsaalführung im Elbe Elster Klinikum

Wie war‘s früher – wie ist es heute?

Kinder wurden vor vielen Jahren häufig zu Hause entbunden. Die Professionalität und Sicherheit eines Krankenhauses standen an zweiter Stelle. Auch heute noch gibt es Heimgeburten, die jedoch inzwischen eine Ausnahme darstellen.

Die Kreißsäle in den Krankenhäusern waren lange Zeit sterile, kühl wirkende und wenig attraktive OP-Bereiche. Die Räume waren hoch gefliest und in nüchternem Weiß gehalten. An verschiedene Entbindungsmöglichkeiten und -haltungen war nicht zu denken. Auch war es unvorstellbar, dass der Partner bei der Entbindung dabei sein durfte. Nach der Entbindung wurden die Kinder von den Müttern separiert und in einem extra Raum in ihrem Bettchen aufgereiht.

Heutzutage sind wir von alledem zum Glück weit entfernt. Die Kreißsäle strahlen Geborgenheit aus, wurden nach speziellen Farbkonzepten eingerichtet und bieten viel Platz für Bewegung und Entspannung. Inzwischen ist es selbstverständlich, dass der Partner bei der Geburt dabei ist. Auch der direkte Kontakt zwischen Mutter und Baby nach der Geburt (die sogenannte Bonding-Phase) ist heute wichtiger denn je.

Kreißsaalführung im Elbe Elster Klinikum

Ablauf während der Geburt

Ihre Aufnahme im Krankenhaus erfolgt durch eine Hebamme. Sie untersucht Sie, führt ein CTG durch und nimmt eventuell Blut ab. Die Hebamme betreut sie über die gesamte Dauer der Wehen. Während der Geburt ist ein Gynäkologe anwesend, ein Kinderarzt steht ebenfalls zur Verfügung und ist in wenigen Schritten da, wenn es notwendig ist. Der Operationsbereich befindet sich direkt nebenan, so dass auch ein Kaiserschnitt möglich ist.

Nach der Geburt betreut Sie die Hebamme noch weitere zwei Stunden. Wir legen großen Wert auf eine lange Bondingphase. Außerdem erhalten Sie Unterstützung beim Stillen: Schon im Kreißsaal wird Ihr Kind das erste Mal an die Brust gelegt.

Handelt es sich bei den Wehen um einen „Fehlalarm“ entscheiden wir gemeinsam, ob Sie stationär aufgenommen werden oder eine Entlassung nach Hause erfolgt.


Entbindungsmöglichkeiten

Während der Entbindung erhalten Sie eine individuelle Betreuung durch unsere Hebammen. Uns ist wichtig, dass Sie sich wohl fühlen und wir gemeinsam die Geburt Ihres Kindes nach Ihren Wünschen gestalten, sofern keine medizinischen Gründe dagegen sprechen.

Sie haben bei uns die Möglichkeit, im Bett (Seitenlage, Rückenlage, Vierfüßler-Stand, sitzend), auf dem Gebärhocker oder Gebärstuhl, in der Badewanne, am Seil stehend oder per Kaiserschnitt Ihr Baby auf die Welt zu bringen.


Die Geburt des neuen kleinen Erdenbürgers

Die Geburt kann sehr schnell gehen, sich aber auch über mehrere Stunden hinziehen. Sie kann sehr unangenehm und mühevoll sein, aber in jedem Fall ist es mit der schönste Moment im Leben einer Familie, wenn Ihr Baby schließlich das Licht der Welt erblickt.

Um Ihnen die Zeit bis zu diesem Moment so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten wir Ihnen verschiedene Entspannungsmöglichkeiten.

Sie wählen aus:

  • entspannender Musik
  • gedämpftem Licht
  • Duftölen
  • Entspannung im Bett oder im Sessel
  • Entspannung bei Bewegung
  • Laufen, Vierfüßler-Stand, Pezzi-Ball
  • Entspannung bei einem Duftbad

Sollten die Schmerzen unerträglich werden, stehen wir Ihnen mit unserer Schmerztherapie hilfreich zur Seite. Dabei bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten der Schmerzlinderung an.

Mittel zur Schmerztherapie:

  • Buscopan
  • Meptid, Dolantin
  • Lachgas
  • PDA
  • Homöopathie

Um so ein außergewöhnliches und wunderbares Ereignis wie die Geburt des eigenen Kindes nicht allein erleben zu müssen, sind bei uns der Partner oder auch die Freundin oder Mutter während der Geburt jederzeit herzlich willkommen.

Für die kleine Auszeit zwischendurch haben wir außerhalb des Kreißsaals einen kleinen Bereich für den Partner geschaffen, damit auch er einmal durchatmen und sich von der Anstrengung bei einer stärkenden Tasse Kaffee erholen kann.


Ablauf nach der Geburt

Etwa zwei Stunden nach der Geburt Ihres Babys werden Sie auf der Wochenstation aufgenommen. Sie umfasst insgesamt sechs Zimmer, ein Familienzimmer und ein Kinderzimmer mit kinderärztlicher Untersuchungsmöglichkeit.

Hier haben Sie das Babybettchen an Ihrer Seite und einen Wickeltisch im Zimmer. Unsere bestens ausgebildeten Kinderschwestern geben in den Tagen nach der Geburt umfassende und intensive Anleitung und Hilfestellung bei allen Fragen zum Stillen und zur Babypflege. Außerdem schauen täglich unsere Kinder- und Frauenärzte bei Ihnen vorbei.

Dabei werden folgende Untersuchungen durchgeführt:

  • erweitertes Stoffwechsel-Screening auf 21 Krankheiten
  • Untersuchung der Hüften und Nieren
  • apparatives Hörscreening (BERA-Hörscreening)
  • Ultraschalluntersuchung des Kopfes

Die Abschlussuntersuchung findet in der Regel am 3. bzw. 5. Tag (bei Kaiserschnitt-Entbindungen) statt. Die Entlassung erfolgt dann normalerweise am 4. bzw. 6. Tag.


Wochenbettgymnastik

Während Ihres Aufenthalts bei uns bieten wir Ihnen auch eine Wochenbettgymnastik zur Rückbildung und Stabilisierung an. In der Regel können Sie nach normaler Entbindung ab dem ersten Tag nach der Geburt daran teilnehmen, Kaiserschnitt-Patientinnen ab dem dritten Tag nach der Operation. Für Fragen steht Ihnen unser Fachpersonal gern zur Verfügung.

Sollten Sie weitere Wünsche oder Fragen haben, scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen. Gemeinsam mit Ihnen werden wir eine Lösung finden.

 

Lassen Sie sich verwöhnen

Die letzten Wochen der Schwangerschaft und die Entbindung waren für Sie als Familie eine anstrengende Zeit. Deshalb würden wir Sie gern etwas verwöhnen und bieten Ihnen und Ihrem Partner ein Candle-Light-Dinner auf Ihrem Zimmer an. Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie die gemeinsame Zeit.

Begrüßungsgeschenk

Auch das Elbe-Elster Klinikum begrüßt den neuen kleinen Erdenbürger mit einem Geschenk. Sie erhalten von uns ein Baby-Kapuzenbadetuch sowie eine Glückwunschkarte mit dem ersten Foto von Ihrem Baby.

Durch endoskopische Operationstechniken kann ein Bauchschnitt häufig vermieden werden. Die Gebärmutterentfernungen erfolgen bei uns überwiegend endoskopisch, entweder in Form einer laparoskopisch-assistierten vaginalen Hysterektomie oder auch nur die Entfernung des Gebärmutterkörpers (laparoskopisch-assistierte suprazervikale Hysterektomie). Ebenso ist auch eine vollständige Entfernung der Gebärmutter ausschließlich laparoskopisch im Sinne einer totalen laparoskopischen Hysterektomie möglich. Operative Eingriffe an den Anhangsorganen der Gebärmutter, wie Eileiter und Eierstöcke, zum Beispiel Zystenoperationen, Verwachsungslösungen, fertilitätssteigernde Eileiteroperationen sowie die Entfernungen von Myomen der Gebärmutter erfolgen ebenfalls endoskopisch, wobei immer ein Organerhalt angestrebt wird.