eeks sticky Elbe-Elster MVZ GmbH

  • Behandlung konservativer Frauenleiden (Entzündungen, unklare Unterbauchbeschwerden, Endometriose etc.)
  • Überwachung von Fehlgeburtsbestrebungen und deren Behandlung
  • Operative Eingriffe an der Gebärmutter und den Anhangsorganen, wie Eileiter und Eierstöcke (Zystenoperationen, Verwachsungslösungen, Eileiteroperationen, Myomentfernungen etc.) über den Weg der Bauchspiegelung (Laparaskopie), wobei ein Organerhalt angestrebt wird.
  • Behandlung von Fertilitätsstörungen und Sterilitätsursachen (fertilitätssteigernde Tubenchirurgie)
  • Gebärmutterentfernungen über die Scheide, über einen Bauchschnitt oder in Kombination mit einer Bauchspiegelung bzw. nur rein endoskopisch (LAVH, LASH, TLH)
  • Behandlung der Harninkontinenz und von Senkungszuständen sowie Erkrankungen des Beckenbodens (Einlage von unterstützenden Netzen, plastische Rekonstruktion des Beckenbodens)
  • Krebsoperationen des weiblichen Genitale bei Vulva-, Vaginal- Zervix- und Korpus- sowie Ovarial- und Tubenkarzinomen. Je nach Ausprägung der Erkrankung wird entsprechend der Leitlinien die Radikalität des Eingriffs mit Lymphknotenentfernungen sowie der Entfernung befallener Nachbarorgane, wie Harnblase und von Darmabschnitten und der Wiederherstellung dieser lebenswichtigen Funktionen, ausgedehnt.
  • Behandlung von gutartigen und bösartigen Erkrankungen der weiblichen Brust. Je nach Befund erfolgen brusterhaltende bzw. ablative Operationstechniken. Ein primärer bzw. sekundärer Wiederaufbau der Brust ist durch verschiedenste Operationsmethoden möglich.
    Durch die Darstellung des Wächterlymphknotens ist eine komplette Ausräumung der Achselhöhle mit der nachteiligen Ausbildung eines Armlymphödems äußerst selten geworden.
  • Kosmetische Operationen der weiblichen Brust durch Reduktionsplastiken bei übergroßen Brüsten sowie Vergrößerungsoperationen bei kleineren Brüsten durch Einsatz von Prothesen bzw. durch körpereigenes Material.
  • Behandlung von Blutungsstörungen durch diagnostische Gebärmutterspiegelung mit und ohne Ausschabung und durch therapeutische Schleimhautverkochung, Myomresektion und Septumdissektion
  • Diagnostik von Fertilitäts- und Sterilitätsursachen
  • Abortnachtastungen und Schwangerschaftsabbrüche
  • Gewebeentnahme vom äußeren und inneren Muttermund bis hin zur Gewebekegelentnahme (Konisation)
  • Probeentnahmen von den Schamlippen und aus der Scheide
  • Kosmetische Operationen am äußeren weiblichen Genitale (Zystenausschälung, Labienreduktionsplastik, Hymenalinzision etc.)
  • Diagnostische Eingriffe an den Brüsten (Stanzbiopsien, Probeentnahmen etc.)

Zur Vorbereitung der ambulanten oder stationären Operation erfolgt die entsprechende Voruntersuchung mit Aufklärung zum operativen Eingriff in unserer Gynäkologischen Ambulanz.

Telefon: 03535 491 - 259

Sie erhalten kurzfristig einen Operationstermin. Im Regelfall werden Sie bei den ambulanten Operationen am Operationstag in die ambulante Weiterbetreuung entlassen.

Für weitere Fragen und Auskünfte stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Chefarztsprechstunde (Privatsprechstunde) - CA DM Th. Michel

Donnerstag: 16 - 18 Uhr

Zweitmeinungssprechstunde (KV-Ermächtigung) - CA DM Th. Michel

Donnerstag: 14 - 15 Uhr

Mammasprechstunde - CA DM Th. Michel

Donnerstag: 14 - 15 Uhr

Urogynäkologie - OÄ Z. Moualla

Mittwoch: 10 - 14 Uhr
Freitag:    10 - 13 Uhr

Geburtsplanung - OÄ Z. Moualla, LOÄ DM R. Zeidler

Dienstag:     10 - 15 Uhr
Donnerstag: 10 - 15 Uhr

  • Chefarzt Dipl.-Med. Thomas Michel
    Facharzt für Gynäkologie/Geburtshilfe
  • Leitende Oberärztin Dipl.-Med. Roswitha Zeidler
    Fachärztin für Gynäkologie/Geburtshilfe
  • Oberärztin Dr. med. Kathrin Angelow
    Fachärztin für Gynäkologie/Geburtshilfe
    Schwerpunktbezeichnung Gynäkologische Onkologie
  • Oberarzt Dr. med. Sixten Stoppe
    Facharzt für Gynäkologie/Geburtshilfe
    Fachkunde Rettungsdienst
  • Oberärztin Zainab Moualla
    Fachärztin für Gynäkologie/Geburtshilfe
  • Assistenzärztin Nadine Stamm
  • Assistenzärztin MUDr. Erika Fedáková
     
  • 60 Monate Frauenheilkunde und Geburtshilfe

T. 03535 491-259 (Sekretariat)
T. 03535 491-240 (Station)
F. 03535 491-299
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Station A 21, Ebene 2
20 Betten

Entsprechend der Besuchzeiten des Krankenhauses.